Die ungarische Hermann-Hesse-Werkausgabe

Die ungarische Hermann-Hesse-Werkausgabe

Da Hermann Hesse im Vergleich zu Thomas Mann oder Stefan Zweig in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ein wenig bekannter Autor in Ungarn war und nach dem Zweiten Weltkrieg (un)dank der kommunistischen Kulturpolitik als unerwünschter Dichter galt, wurden seine Werke bis auf bestimmte Titel (vor allem Narziss und Goldmund , 1963), die im Zusammenhang mit bibliographisch markanten Zäsuren (Verleihung des Nobel-Preises 1946, der 80ste Geburtstag des Dichters 1957, sein Tod 1962) notgedrungen publiziert wurden, kaum übersetzt und vertrieben. Erst in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts begann das Interesse für Hesse sich zu regen.
Seit Mitte der 90-er Jahre unternahm der Cartaphilus Kiadó (www.cartaphilus.hu) Hesses Lebenswerk in einer grosszügigen Auswahl dem ungarischen Leserpublikum bekannt zu machen.

Im Rahmen der ungarischen Hermann-Hesse-Werkausgabe, deren Herausgeber und zum Teil Übersetzer der Germanist und Literaturhistoriker Géza Horváth ist, sind von den geplanten ca. 25 Bänden in den vergangenen zehn Jahren bereits 19 Bände erschienen:

Peter Camenzind , 1995, 1999

Roßhalde , 1996, 1999, 2004

Knulp , 1997, 2000

Gyermeklélek /Klein és Wagner, Klingsor utolsó nyara / Kinderseele, Klein und Wagner, Klingsorsletzter Sommer/ 1997, 2002

Gertrud, 1998, 2004

A fürdővendég, Nürnbergi utazás / Kurgast, Die NürnbergerReise/, 1999

Pillantás a káoszba / Blick in Chaos .Ausgewählte Aufsätze/, 2000

A pusztai farkas / Der Steppenwolf/, 1992, 1997 (Balassi), 2000, 2002, 2007, 2010, 2012 (Gunter Böhme illsuztrációival)

Assisi Szent Ferenc gyermekkorából / Aus der Kindheit des Heiligen Franz von Assisi. Legenden/, 2001

A varázsló gyermekkora / Die Kindheit des Zauberers .Märchen/, 2002

Kerék alatt/ Unterm Rad/, 2002

Narziss és Goldmund / Narziß und Goldmund/, 2002, 2014 (Helikon)

A márványmalom / Die Marmorsäge. Ausgewählte Erzählungen I./, 2003

Az üveggyöngyjáték / Das Glasperlenspiel/, 2003, 2013 (Helikon)

Csodálatos ifjúság / Schön ist die Jugend. Ausgewählte Erzählungen II /, 2004

A napkeleti utazás. Sváb életrajz /Die Morgenlandfahrt, Schwäbischer Lebenslauf /, 2004

Az álmok háza / Das Haus der Träume. Ausgewählte Erzählungen III./, 2005

Sziddhárta /Siddhartha/, 2005, 2012 (Jayantha Gomez illusztrációival)

Kedves és tisztelt barátom”. Hermann Hesse és Thomas Mann levelezése. („Lieber und verehrter Freund”. Hermann Hesse – Thomas Mann: Briefwechsel), 2006

Klingsor utolsó nyara. Gunter Böhmer akvarelljeivel. (Klingsors letzter Sommer. Mit Gunter Böhmers Aquarellen). Budapest, Cartaphilus, 2012

Hermann Hesse: Assisi Ferenc. Giotto freskóival. (Franz von Assisi. Mit Giottos Fresken). Budapest, Cartaphilus, 2012. Hangoskönyv, Rátóti Zoltán előadásában. Budapest, Kossuth / Mojzer, 2013. Teljes idő: 94 perc.

Demian. Emil Sinclair ifjúságának története. (Demian. Die Geschichte von Emil Sinclairs Jugend). Fordította, jegyzetekkel ellátta és az utószót írta: Horváth Géza. Budapest, Cartaphilus, 2006. p. 225.; Budapest, Helikon, 2013

Karácsony. Elmélkedések, költemények / Hermann Hersse: In Weichnachten. Betrachtungen und Gedichte mit den Aquarellen des Verfassers. Ausgewählt und mit einem Nachwort von Volker Michels / Budapest, Helikon, 2013

 

Szeretni boldogság. Elmélkedések szeretetről, boldogságról, humorról és zenéről / Lieben, das ist Glück.Gedanken aus seinen Werken und Briefen. Liebe, Glück, Humor und Musik). Budapest, Helikon, 2014

Im Frühjahr 2006 soll Demian in neuer Übersetzung von Géza Horváth erscheinen und zu Weihnachten 2006 erscheint Hermann Hesse-Thomas Mann: Briefwechsel.

Weitere geplante Bände sind: Ausgewählte Gedichte. Ausgewählte Rezensionen, Ausgewählte politische Schriften, Ausgewählte Briefe an und von Hermann Hesse , Hesse als Maler, ein Fotoalbum mit Texten von und über Hermann Hesse, sowie eine erste ungarische Monographie über Hermann Hesse von Géza Horváth.

Die Einzelbände werden mit einem Nachwort, gegebenenfalls mit Erklärungen und Notizen ergänzt.

Als Textgrundlage zur ungarischen Ausgabe dient vor allem die jüngste, bisher größte, vollständigste und adäquateste Hermann-Hesse-Ausgabe:

Hermann Hesse: Sämtliche Werke (in 20 Bänden). Hrsg. v. Volker Michels. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2001-2005.

Seit Jahren werden im Rahmen einer Seminarreihe zum literarischen Übersetzen am Germanistischen Institut der Universität Szeged Prosawerke u.a. von Hermann Hesse behandelt (interpretiert und gemeinsam übertragen) und begabte SeminarteilnehmerInnen in den Schaffensprozess des literarischen Übersetzens eingeführt. Die geglücktesten Übersetzungen wurden und werden nach wie vor in die ungarische Hermann-Hesse-Werkausgabe aufgenommen und publiziert.

Das Ergebnis einer Seminarreihe am Germanistischen Institut der Universität Szeged, in der eine ungarische Hermann-Hesse-Bibliographie der ins Ungarische übersetzten Werke von Hermann Hesse sowie wissenschaftliche Arbeiten, Aufsätze, Buchbesprechungen und andere Schriften über den Dichter erstellt worden war, erschien im Herbst 2004 und ist auch im Internet zugänglich (www.ki.oszk.hu/adatbazisok/bibliografiak/targyi/hesseherman.html).

2017  SZTE Germanisztika   globbersthemes joomla templates