Dr. Andreas Nolda

Universität Szeged
Institut für Germanistik
Lehrstuhl für Germanistische Linguistik
Egyetem u. 2
H-6722 Szeged
Tel: +36-62-343295
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lebenslauf

1993–1999
Studium der Linguistik (Allgemeine und Deutsche Sprachwissenschaft), des Französischen und der Musikwissenschaft an der Freien Universität Berlin
1995/96
Studium der sciences du langage an der Université de Paris8
1999–2013
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Syntax, Institut für deutsche Sprache und Linguistik, Humboldt-Universität Berlin
2005
Promotion an der Freien Universität Berlin im Fach Linguistik (Allgemeine und Deutsche Sprachwissenschaft)
2012/13
Habilitation an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Fächern Allgemeine Sprachwissenschaft und Germanistische Linguistik
Seit 2013
DAAD-Lektor am Lehrstuhl für Germanistische Linguistik, Institut für Germanistik, Universität Szeged

Forschungsschwerpunkte

Lexikologie, Phonologie, Graphematik, Morphologie, Syntax und Semantik; insbesondere Wortbildung und Flexion sowie Zahlwortsysteme und Schriftsysteme

Publikationen (Auswahl)

Qualifikationsschriften:

Nolda, Andreas (2012). Konversion im Deutschen – Muster und Beschränkungen: Mit einem Grundriss einer allgemeinen Theorie der Wortbildung. Habilitationsschrift, Humboldt-Universität zu Berlin, 2013.

Nolda, Andreas (2005). Integriertes Rahmenthema: Zur Syntax und Semantik der ‚gespaltenen Topikalisierung‘ im Deutschen. Dissertation, Freie Universität Berlin.

Monographien:

Nolda, Andreas (2007). Die Thema-Integration: Syntax und Semantik der ‚gespaltenen Topikalisierung‘ im Deutschen. Studien zur deutschen Grammatik 72. Tübingen: Stauffenburg.

Sammelbände:

Machicao y Priemer, Antonio, Andreas Nolda und Athina Sioupi (Hg.) (2014). Zwischen Kern und Peripherie: Untersuchungen zu Randbereichen in Sprache und Grammatik. Studia grammatica 75. Berlin: de Gruyter.

Nolda, Andreas und Oliver Teuber (Hg.) (2011). Syntax and Morphology Multi-dimensional. Interface Explorations 24. Berlin: de Gruyter Mouton.

Aufsätze:

Nolda, Andreas (im Ersch.). On the formation of prepositional adverbs in Modern German: A case study on darunter. In Inner-sentential Propositional Correlates: Syntactic Properties and Interpretative Effects, hg. v. Werner Frey, André Meinunger und Kerstin Schwabe, Amsterdam: Benjamins.

Nolda, Andreas (2014). Sechzehn, sechzig, vierundsechzig: Zur Bildung komplexer Kardinalia im Deutschen. In Machicao y Priemer, Nolda und Sioupi (2014), 287–303.

Nolda, Andreas (2008). Topic integration: Syntax and semantics of German ‘split topicalization’. In Explorations in Integrational Linguistics: Four Essays on German, French, and Guaraní, hg. v. Robin Sackmann, Current Issues in Linguistic Theory 285, Amsterdam: Benjamins, 191–220.

Nolda, Andreas (2007). Kardinalia im Deutschen: Wortklassen und Wortbildung. In Deutsche Grammatik im europäischen Dialog: Beiträge zum Kongress 2006, ed. by Norbert Fries and Christiane Fries.

Nolda, Andreas (2004). Topics detached to the left: On ‘left dislocation’, ‘hanging topic’, and related constructions in German. ZAS Papers in Linguistics35, 423–448.

Wörterbuchartikel:

Nolda, Andreas (2012–14). „Graph“, „Indizierte Klammerung“, „Phrasenstrukturdiagramm“, „Stemma“, „syntaktische Einheit“ und Artikel zu weiteren Lemmata. In Syntax, ed. by Christa Dürscheid and Stefan J. Schierholz, Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft Online1.2, Berlin: de Gruyter.

2017  SZTE Germanisztika   globbersthemes joomla templates