Wissenschaftlicher Studentenzirkel

studiesg 

Die Landeskonferenz der Wissenschaftlichen Studentenzirkel, die alle zwei Jahre stattfindet, bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse vorzustellen. Die Landeskonferenz, auf der anerkannte Experten, Professoren, Akademiker des jeweiligen Fachgebietes die Leistung der Bewerberinnen und Bewerber beurteilen, ist die letzte Instanz, der lokale Konferenzen in den Instituten vorausgehen. Die Teilnahme am Wissenschaftlichen Studentenzirkel erfordert eine intensive Zusammenarbeit der Studierenden und der Lehrenden, die über die Vermittlung des Grundlehrstoffes hinausgeht. Durch die Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Fragestellungen und den anzuwendenden Forschungsmethoden werden den Studierenden die grundlegenden Voraussetzungen für die spätere selbständige Forschungsarbeit bekannt gemacht und somit im institutionalisierten Rahmen die Bildung des wissenschaftlichen Nachwuchses gewährleistet.

Das Institut für Germanistik betrachtet es als seine Aufgabe, die Studierenden auch in die laufenden Forschungsarbeiten einzubinden. Für das Zusammenwirken von Studierenden und Lehrenden, das im Rahmen des Wissenschaftlichen Studentenzirkels stattfindet, spricht die Tatsache, dass alle Studierenden, die in den vergangenen Jahren an den Landeskonferenzen der Wissenschaftlichen Studentenzirkel erfolgreich waren, als Doktoranden ihren postgraduierten Studien nachgehen.

Projektleiterin: Dr. Tünde Katona

2017  SZTE Germanisztika   globbersthemes joomla templates